+43 (1) 812 32 30-0 office@klenner.at

Während MDefender und McAfee User noch arbeiten – sitzen Bitdefender´s schon beim kühlen Bierchen. 😉

Uns sind in den letzten Wochen wieder zwei Artikel aufgefallen, mit denen wir aufzeigen möchten, wie wichtig es ist seine Sicherheitssoftware regelmäßig zu pflegen. Während wir im Urlaub verweilen, (und es uns hoffentlich gut gehen lassen 😉) gibt es immer mehr Kriminalität, die im Hintergrund weiterarbeitet. Gut wäre auch regelmäßig zu hinterfragen, ob man das passende Produkt für sich ausgewählt hat.

Mit der Bitdefender Gravity Zone und den einzelnen Add On´s kann hier individuell an die gewünschten Bedürfnisse angepasst werden. 

So kann man doch Angriffe/Gefahren, wie in den untenstehenden Beiträgen beschrieben, etwas entgegenwirken und minimieren:

Auf winfuture.de wurde berichtet, dass Hacker Win­dows Defender-Befehlszeilentool MpCmdRun.exe missbrauchen, um unbemerkt Malware zu verbreiten. Das Tool wird ge­nutzt, um PC mit Cobalt Strike zu infizieren und die Ran­som­ware Lock­Bit zu installieren. Danach kommen die Klassiker wie Erpressungssoftware und Lösegeldforderung zum Einsatz.

https://winfuture.de/news,131043.html

Und auf heise.de gab es einen Beitrag, dass es bei McAfee eine Sicherheitslücke gibt und sich mittels Schadcode erhöhte Nutzerrechte verschafft werden. McAfee Agent 5.7.7. soll jedoch gegen solche Attacken gerüstet sein.

https://www.heise.de/news/McAfee-Agent-koennte-als-Schlupfloch-fuer-Schadcode-dienen-7193732.html

Sollten Sie Fragen haben oder Unterstützung brauchen oder sich für gewisse Themen interessieren, wir vom Team klenner.at stehen natürlich gerne jederzeit für Sie zur Verfügung. 😉

1