Okt 02
Zukunft IT Sicherheit

Zukunftstrends der IT Sicherheit – Teil 1

Das Future Today Institut gibt einen Einblick, was in Sachen IT Sicherheit zukünftig zu erwarten ist

Das Future Today Institut - eine Organisation, die Voraussagen darüber trifft, wie aufstrebende Technologien das Geschäftsleben und die Arbeitswelt zerrütten - hat einige Prognosen abgegeben und erklärt, wie sich die Dinge bezüglich IT Sicherheit so entwickeln werden.

Über die letzten Neuigkeiten aus dem Tech Trend Report 2018 werden sich die Verantwortlichen im Bereich Cyber-Security nicht gerade freuen. Laut dem Institut können bald noch ausgeklügeltere Datenverletzungen, um einiges ausgefeiltere Hacker-Methoden und noch gezieltere Ransomware-Angriffe auf Geschäfts- und Heimgeräte erwartet werden…

Die Top 10 Prognosen in Sachen IT Security:

1. Der historische Konflikt zwischen Sicherheit und privaten Domains wird zu weiteren Herausforderungen führen

Die Menschen stellen jeden Tag mehr Daten zur Verfügung und die Tatsache, das immer mehr vernetzte Geräte auf den Markt kommen, wird die Menge an Daten noch weiter erhöhen. Das Problem: Die Hersteller selbst (die ja auch Konsumenten-Daten sammeln) berücksichtigen keine zukünftigen Szenarien, und man kann davon ausgehen, dass es auch keine handelsüblichen, leicht zugänglichen Regelungs-Checklisten geben wird. Es bleibt an den Geschäftsführern und Managern hängen, die Sicherheitsbestimmungen transparent zu machen. Davon sind die meisten jedoch noch weit entfernt. Die meisten investieren nicht mal genug Budget in die Sicherung ihrer Daten und Geräte….

2. Distributed Denial-of-Service (DDoS)-Angriffe nehmen zu

Bei dieser Form von Angriff wird ein Internetdienst - meist infolge einer absichtlich initiierten Überlastung des Datennetzes - lahmgelegt. 

Ransomware Emails GanCrab

Solche konzentrierten Angriffe auf Server und sonstige Komponenten eines Netzwerks werden von Cyber-Kriminellen mit immer besseren Techniken durchgeführt. Die Konsequenz: Die Angriffe werden in Zukunft nicht nur umfangreicher, sondern auch um einiges folgenreicher sein.

3. Mit der Zunahme an Kryptowährungen, werden Ransomware-Angriffe steigen

Bitcoin Kryptowährung

Bereits 2017 sorgten die Attacken WannaCry, Petya, and NotPetya für Unruhe. In England hat WannaCry Systeme in zahlreichen Kliniken lahmgelegt, was dazu geführt hat, dass zahlreiche Ambulanzen durch Fehlalarme ausgesendet wurden. Das Ganze endete mit 20.000 abgebrochenen Einsätzen.

Weil Cash- und Bankentransaktionen leicht zu verfolgen sind, wird die Währung Bitcoin natürlich zum Ziel für Ransomware. Bitcoin wandert durch ein verschlüsseltes System und kann somit nicht zurückverfolgt werden. Die Kombi aus Blockchains (Reihe von Datenblöcken, die miteinander verkettet sind) und Kryptowährungen, haben Ransomware zu einem durchaus lukrativen Geschäft gemacht. Ein gutes Beispiel, bei dem sichtbar wird, dass es manchmal nicht reicht Daten "einfach nur zu backupen".

Das, was die Bedrohung durch Ransomware am meisten gefördert hat, ist die Möglichkeit, die Entwicklung von maßgeschneiderter Ransomware outzusourcen."Ransomware-as-a-service" heißt der neue Trend, mit dem sich kreative Hacker was dazu verdienen können. Es wird noch mehr Leute geben, die selbst nicht zu den technischen Genies zählen, aber sehr wohl solche Ransomware-Entwickler engagieren. Die Aussicht auf eine Gewinnbeteiligung ist der Grund, weshalb die meisten Entwickler umsonst an Bord kommen. Somit brauchen Kriminelle mittlerweile weder Fähigkeiten, noch Geld um bösartige Attacken in Umlauf zu bringen...

4. Russland wird weiterhin die große Quelle von Hacker-Angriffen bleiben

Das Land beherbergt die weltweit talentiertesten und auch erfolgreichsten Hacker, die sowohl durch begrenzte wirtschaftliche Möglichkeiten, als auch durch eine schwache Justiz motiviert sind. Die  letzten 2 Jahre haben gezeigt, dass das russische Militär, als auch der russische Geheimdienst großes Interesse daran haben, Organisationen wie das Demokratische Nationalkomittee und die europäische Wahlkommission zu infiltrieren.

Im 2. Teil über die zukünftigen Szenarios in der IT Sicherheit, stellen wir euch weitere Prognosen vor. Also unbedingt reinschauen ;)

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.