Jul 22
Mann hält beschädigtes Seil

Neu: Schwachstellen beheben mit Bitdefender Risk Analytics!

Neue Sicherheitsanalysen in Gravity Zone 

Die Endpunkt-Sicherheitslösung GravityZone von Bitdefender ist nun um ein cooles Sicherheits-Feature reicher! Die brandneuen Risk Analytics helfen dabei die Angriffsflächen von Endpunkten drastisch zu reduzieren. Die neue Funktion erkennt dabei etwaige Risiken aus Fehlkonfigurationen und behebt sie auch gleich.

Anwendungs- und Konfigurationsschwachstellen sind ein gefundenes Fressen für IT-Bedrohungen. Die Ransomware WannaCry beispielsweise sucht für ihre Angriffe gezielt nach risikoreichen Konfigurationen. 

Das neue Risk Analytics Feature in GravitiyZone hilft Security-Operations-Teams dabei, mehr Sicherheit zu gewährleisten und so einen der gefährdetsten Angriffswege zu sichern. Die erreichte Entlastung führt dazu, dass die SecOps-Teams die gewonnene Zeit für proaktive Risikominderung von Endpunkten aufwenden können.

30 Sicherheitsschichten, ein Agent, eine Konsole

Gravity Zone ist eine Lösung speziell für Unternehmen und bietet einen koordinierten und flexiblen Schutz von Endpunkten. IT-Sicherheitsteams mit wenig Ressourcen profitieren vor allem von der Automatisierung, der Effizienz und der Nutzerfreundlichkeit. Die Plattform bietet den umfassendsten Stack für Endpoint Prevention auf dem Markt. Er basiert auf der Threat Intelligence von über 500 Mio Sensoren weltweit und enthält mehr als 30 hochentwickelte Layer und eine vollintegrierte EDR-Schicht. So benötigen Kundenunternehmen nur einen Software-Agenten um alle Funktionen nutzen zu können. Um die Warnmeldungen mit nur einem Klick auswerten zu können und somit Zeit zu sparen, erhält der Anwender eine einheitliche Konsole.

Harish Agastya, Senior Vice President, zuständig für Enterprise Solutions bei Bitdefender sagt dazu folgendes:

„Um die hochentwickelten Bedrohungen von heute zu stoppen, bedarf es eines strategischen, ausgewogenen Ansatzes für die Endgerätesicherheit, es braucht erstens eine starke Prävention, zweitens schnelle Erkennung und Reaktion und drittens eine integrierte Risikoanalyse. So können Unternehmen Systeme stärken, die Angriffsfläche reduzieren und potenzielle Angriffe verhindern, stark eindämmen und Schäden vermeiden. Unser dreigliedriger Ansatz aus hocheffektiver Prävention, hocheffizientem EDR und vorbeugender Risikoanalyse ist eine Branchenneuheit. Sie ist zugleich ein wichtiger Baustein unserer Strategie zur umfassenden Vermeidung von Datenschutzvorfällen.“

Die neue Advanced Endpoint Risk Analytics ist kostenlos in der Cloudversion von Gravity Zone erhältlich. Die Einbindung in die On-Premise-Variante wird folgen. Mehr Infos gibt es unter https://www.bitdefender.de/business/.

Euer Klenner.at-Team