+43 (1) 812 32 30-0 office@klenner.at
Wir geben bekannt – es wird sich demnächst etwas ändern!

Wir geben bekannt – es wird sich demnächst etwas ändern!

Zum 30. Jubiläum (eigentlich schon länger, wir finden nur den Gewerbeschein nicht mehr 😉) der Firma klenner.at haben wir eine Ankündigung zu machen! Es wird demnächst eine „kleine“ Änderung geben, vorher möchten wir aber noch ein bisschen nostalgisch zurück blicken und kurz erzählen, wie klenner.at eigentlich entstanden ist und welche Eckpfeiler wir mitnehmen:

Willy war schon recht früh der Meinung, dass man sich die Dinge so „smart“ wie möglich machen sollte. Als Schüler war er schon fasziniert von Computern – Sinclair ZX80, ZX81und TRS-80 machen ungefähr klar, wie lange das her ist. 😉 (denen das gar nichts sagt – das war so um 1980 herum)

Somit hat er dann auch die Lehre zum Nachrichtenelektroniker beim österreichischen Traditionsunternehmen Kapsch absolviert und konnte danach in die unendlichen Weiten der IT-Meere eintauchen.

Mit kleinen, aber effizienten Lösungen begann er 1989 den Menschen in seiner Umgebung weiterzuhelfen – damals noch als Nebenjob am Wochenende. 1993, nach einem kurzen „Intermezzo“ bei einem Computerhändler stürzte sich Willly dann schließlich ins Vollzeit-Unternehmertum und gründete die EDV-Support Group, die im Jahr 2000 in klenner.at umbenannt wurde.

In diesen vielen Jahren gibt es so einiges zu berichten, manche Kunden sind schon deutlich über 10 Jahre bei klenner.at – auch den Kunden mit der KDNr. 2 betreuen wir noch hin und wieder. Bei vielen Firmen war Willy mit seinem „Breitband-Antiproblemikum“ von der Minute Eins an dabei und hat beim Aufbau unterstützt. Ein paar Warenwirtschaftssysteme und 8 Standorte später, wurde mit der Seestadt Aspern DER Standort gefunden. 😊

Ganz nach dem Motto „Das Einzige, das immer gleich bleibt, ist die Veränderung.“, werden wir in die nächste Runde gehen und uns neu aufstellen. Wie das aussehen wird, seht ihr in Kürze auf unseren sozialen Medien. Eventuell wird’s die nächsten Wochen doch noch richtig spannend – also schön dranbleiben 😉

Euer Team von klenner.at

Wir starten das klenner.at Sportprogramm!

Wir starten das klenner.at Sportprogramm!

Mehr Bewegung im Alltag!

Willy und Andrea Klenner haben Miriam bei einem bewegten Vortrag im wko[forum]wien erleben dürfen und waren begeistert. Wir luden Miriam zu uns ins Unternehmen ein und gaben ihr den Auftrag das gesamte Team in Bewegung zu bringen.

Eine Anamnese und persönliche Gespräche mit den einzelnen Mitarbeitern waren der Start für eine Betreuung mit individuelle Bewegungsprogramme und wiederkehrenden Check-up-Besuchen. Jeder konnte zeitsparende und umsetzbare Übungen für seinen Lebensstil/Tagesablauf mitnehmen. Die einen konsequenter, die anderen mit höheren Hürden in Bezug auf Konsequenz.

Es ist möglich, Bewegung in den Firmenalltag zu bringen. Manche Problematiken, wie zum Beispiel Verspannungen, konnten schnell mit Bewegungsaufgaben in den Griff bekommen werden.
Hier werdet ihr in Zukunft von unseren Fortschritten lesen.

Euer Klenner.at-Team :)

Attention please: Wir haben unser 10.000stes Ticket über banibis!

Attention please: Wir haben unser 10.000stes Ticket über banibis!

Und der glückliche Gewinner ist *trommelwirbel*

Ein Office365 Problem, bei dem die Größenbeschränkung der Anhänge angepasst werden soll!! 

Seit 2 Jahren und einem Monat sind die Jungs (und inzwischen auch Mädls) von banibis und ihre ERP-Software nun schon an unserer Seite und nun haben wir tatsächlich die 10.000 Ticketmarke geknackt!

10 000 Trouble Tickets, Change Requests, Sales Tickets und natürlich ganz viele Todos zählen zu dieser Ticketflut. Wir bilden im Schnitt also etwa 20 Tickets pro Tag über das ERP- System von banibis ab und sind natürlich auch jetzt gerade dabei sie alle fleißig abzuarbeiten.

Das Todo: „Die 10 000 Ticketmarke feiern“ wurde zb. gerade abgehakt ;D

Die passende banibis – Torte um den Anlass zu feiern, gabs ja schon zu Weihnachten ;D

Euer Klenner.at-Team :)

Bildungscampus sponsored by Klenner

Bildungscampus sponsored by Klenner

Wir lieben Bildung und Tombolas sowieso..

..da landete die Bitte, vom Elternverein des Bildungscampus‘ Seestadt Aspern, genau im richtigen Postfach. 

Das alljährige Sommerfest stand vor der Tür und für die diesjährige Tombola wurden noch Sachspenden benötigt. Ein triftiger Grund für uns das Büro mal für ein paar Minuten zu verlassen und ein wenig shoppen zu gehen!

Gemeinsam mit den anderen Sponsoren, wurde die Tombola mit tollen Gewinnen ausgestattet und ganze 1612,44€ Spendengelder für kommende Schulprojekte lukriert.

Einem spannenden neuen Schuljahr steht also nichts mehr im Wege.

Doch zuvor – liebe Schüler und Schülerinnen des Bildungscampus‘ – genießt eure Ferien! ;D

Euer Klenner.at-Team :)

Klenner und die neue Arbeitswelt!

Klenner und die neue Arbeitswelt!

Das alte Lied von der Suche nach geeignetem Personal  ist nicht nur uns bekannt. 

Weltweit berichten Medien über den radikalen Wandel in der Arbeitswelt, die hohen Ansprüche der sogenannten „Millennials“ und der flächendeckenden Verzweiflung sämtlicher HR Abteilungen.

Bei einem Event der Wirtschaftskammer Wien stießen wir mit diesem „Problem“ auf offene Ohren. Die erfahrene Journalistin Nicole Thurn ist Expertin auf dem Gebiet „neue Arbeit“. In ihrem Blogzine www.newworkstories.com beschäftigt sie sich intensiv damit wie (junge) Menschen arbeiten (wollen). Sie sieht die neue Arbeitswelt ganz klar als Chance und trotz Digitalisierung als „Zeitalter des Menschen“. Arbeit solle nicht mehr alleine dazu dienen möglichst viel Geld zu bekommen – sie solle vor allem Sinn verleihen! 

Ein Bild der Journalistin Nicole Thurn

Während eines gemeinsamen Frühstücks durften wir Nicole und ihre These besser kennenlernen. Wir plauderten viel über alternative Arbeitsweisen, Bedürfnisse der neuen Mitarbeitergeneration und die besten Antworten darauf. So landeten wir schließlich auch bei der Geburt von klenner.at – vor mittlerweile über 30 Jahren. Unser Werdegang „durch alle Wellen der IT-Trends“ und unsere Liebe zur Veränderung interessierten die Gründerin von Newworkstories.com so sehr, dass sie uns um ein Interview bat.

Seit 29. Jänner 2019 ziert nun also ein kleines journalistisches Meisterwerk Nicole’s Blogzine. Es beschreibt höchst eindrucksvoll den Werdegang von Klenner und lässt dabei selbst uns staunen – und wir waren dabei ;).

Begonnen im Sommer 1980, als ein jugendlicher Willy lieber über binären und hexadezimalen Ziffern brütete, statt im Freibad zu planschen, über die Lehrzeit bei Kapsch, bis hin zur Selbstständigkeit, schildert sie eindrucksvoll wie wir zu dem wurden, was wir heute sind. Den Beitrag findet ihr hier: Änderungsjunkie in der IT Branche.

Kurze Zeit nach dem gelungenen Beitrag von Nicole, landete eine weitere Interviewanfrage in unserem Postfach. Das Dienstleistungsportal www.prontopro.at dokumentierte in ihrem Seiteneigenen Blog, wie unser Arbeitsalltag eigentlich so aussieht und wer unsere Kunden sind. Hier  findet ihr alles über das Klenner-Interview, bei Prontopro. Vielen Dank dafür an Verena Arnold und das Prontopro-Team

Ein großes Dankeschön, an dieser Stelle, auch an Nicole Thurn, für ihre hingebungsvolle Arbeit im Bereich Newwork und für den wunderbaren Artikel über den Werdegang und die Liebe zu Klenner.at.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen! :)

Euer Klenner-Team.

Aschermittwoch in der Grafischen Schmiede!

Aschermittwoch in der Grafischen Schmiede!

Das nennen wir mal ein gelungenes Faschingsende!

Am Aschermittwoch war das Klenner-Team zu einer beeindruckenden Präsentation über den Bedruck von Textilschuhen im „Schmiede Haus“ der Grafischen Schmiede geladen.

Modebewusst wie wir nun mal sind, kamen wir natürlich passend gekleidet! Mit unseren brandneuen Stoffschuhen im exklusiven Klenner-Look, zeigten wir wieder mal, dass wir stets schon im Zug sitzen bevor andere überhaupt auf die Idee kommen darauf aufzuspringen. ;)

Zusammen mit 110 interessierten Gästen, genossen wir anschließend eine eindrucksvolle Führung durch die technisch hoch ausgestatteten Räumlichkeiten. So erlangten wir einen umfassenden Eindruck über die Werbeträger-Herstellung. Begonnen bei der traditionellen Handwerkstechnik bis hin zum modernen Digitaldruck – in der Grafischen Schmiede ist scheinbar alles möglich.

Präsentationstisch der Grafischen Schmiede mit vielen bunten Produktbeispielen.Teilnehmern unterzeichnete Wand in der Grafischen Schmiede.

Zuletzt verewigten wir uns, in guter alter Manier noch handschriftlich, direkt an einer der Schmiede Wänden. Doch selbst das hätte uns die schmiedeeigene Wanddruckmaschine abnehmen können.

Wir bedanken uns auf diesem Weg nochmals herzlich bei www.grafische-schmiede.at für die nette Einladung und freuen uns auf weitere zukünftige Events. (und viele personalisierte Klenner-Werbemittel ;)).

1